Lippenvergrößerung

Volle Lippen vermitteln einen jugendlichen, attraktiven Eindruck.

Mit einer Lippenvergrößerung durch Hyaluronsäure wird den Lippen mehr Volumen und Kontur verliehen. Es kann auch die Partie zwischen Nase und Oberlippe verstärkt und dadurch betont werden. Bei einer Lippenkorrektur können auf Wunsch auch feine Fältchen um die Lippen (Raucherfältchen) mit korrigiert werden. Bei einer Lippenvergrößerung ist besonders darauf zu achten, dass das Ergebnis naturlich wirkt!


Behandlungsablauf Lippenvergrößerung:

Meist wird eine Lippenvergrößerung mit Hyaluronsäure (Juvederm®, Restylane®) durchgeführt. Die ausgewählte Substanz wird nach vorheriger lokaler Betäubung mit einer sehr feinen stumpfen Kanüle in die Lippe injiziert- dadurch gewinnt diese an Volumen. Das Ergebnis hält zwischen 10 und 12 Monaten. Die Behandlung kann ohne Bedenken beliebig oft wiederholt werden.

Hyaluronsäure ist das häufigste Mittel zur Lippenkorrektur, es gibt aber auch andere Methoden, z.B. Eigenfett, (wird an einer anderen Stelle des Körpers abgesaugt und damit dann die Lippe vergrößert, das ist zwar aufwendiger aber körpereigenes Material) oder Dermisgraft (dabei wird ein speziell präparierter Hautstreifen durch kleine Schnitte in die Lippe eingezogen).


Tipps für einen optimalen Heilungsverlauf:

Eventuell auftretende Schwellungen können nach der Behandlung mit Kühlkompressen behandelt werden. Für einige Tage nach der Behandlung sollte man auf Solarium, Sauna oder Dampfbad verzichten.

powered by webEdition CMS